25. November: Frankfurt leuchtet orange

ZONTA-Clubs setzen Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen erklärte den 25. November zum Internationalen Tag der Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Grund genug für die 130 deutschen und 1.200 ZONTA-Clubs auf der ganzen Welt ein klares Zeichen zur Bekämpfung und Verhinderung von Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen zu setzen. So auch in Frankfurt am Main. Hier leuchtet ab 17 Uhr die Stadt orange: Die Frankfurter Institutionen Paulskirche, Alte Oper, Frankfurt School of Finance & Management und das Filmmuseum sind orange angestrahlt.
„Wir von ZONTA stehen für ein breites zivilgesellschaftliches Engagement. Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist die weltweit häufigste Menschenrechtsverletzung," sagt Susan Georgijewitsch, Präsidentin des ZONTA-Clubs Frankfurt am Main. „Auch bei uns in Frankfurt ist sie trauriger Alltag – in allen Gesellschaftsschichten."
Unter dem Motto „ZONTA Says NO" setzen die beiden Frankfurter ZONTA Clubs, ZONTA Club Frankfurt am Main und ZONTA Club II Rhein-Main, in Kooperation mit dem Frauenreferat und der Stadt Frankfurt, sichtbare Zeichen gegen sexualisierte Gewalt, ihre Ursachen und Folgen.
Dazu versammeln sich die Zontians um 17 Uhr vor der Alten Oper – erkennbar an orangenen Schals und Schirmen, um Fragen von Passanten zu beantworten.

Weltweit auf allen Ebenen für Rechte von Frauen und Mädchen

Das weltweite Netzwerk ZONTA engagierter, berufstätiger Frauen unterstützt damit auch im Jahr seines 100-jährigen Jubiläums die gemeinsamen Anstrengungen der Vereinten Nationen zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Die global agierende überparteiliche Nichtregierungsorganisation wurde vor 100 Jahren am 8. November 1019 in Buffalo, New York, gegründet. ZONTA International hat seit 1969 generellen konsultativen Status bei den Vereinten Nationen. Das Frauennetzwerk engagiert sich außerdem in Genf bei ILO und WHO, in Wien bei UNODC, in Bangkok bei ESCAP und bei der UNESCO in Paris für die Rechte von Frauen und Mädchen. Zugleich ist die Organisation beim Europarat (CoE) vertreten. In Deutschland hat ZONTA mit der Union deutscher ZONTA-Clubs einen Sitz im Deutschen Frauenrat. Damit setzt sich ZONTA International heute auf allen Ebenen für die Erreichung der mit den Sustainable Development Goals verabredeten Ziele der Geschlechtergerechtigkeit ein.

Orange The World: 16 Tage im November

1991 startete das Women's Global Leadership Institute die Kampagne „16 days of activism against gender violence". Unter dem Motto „Orange The World" nahm UN Women 2008 das Thea auf. Seither ist „Orange The World" Teil der „UNiTE to End Violence against Women" Kampagne des Generalsekretärs der Vereinten Nationen. Jahr für Jahr machen Frauen weltweit vom 25. November bis zum 10. Dezember mit orange leuchtenden Aktionen auf das Problem und seine verheerenden Auswirkungen aufmerksam. Seit 2012 organisiert das Frauennetzwerk seine Aktivitäten dazu unter dem Dach „Zonta Says NO": www.zontasaysno.com und www.zontasaysno.de.

Zonta Says NO Banner

 

 

 

 

Weitere Informationen:

www.zonta-frankfurt.de
ZONTA Club Frankfurt am Main
District 28 – Area 02
c/o Susan Georgijewitsch
Präsidentin 2018-2020
Info@zonta-frankfurt.de

www.zonta-frankfurt.de

Pressereferentin:

Dr. Sabine Theadora Ruh
mail@struh.de

Zonta Says NO Banner